Darum ist Selbstmotivation heutzutage so wichtig für dich!

 

  • Selbstmotivation? Was soll das?
  • Warum sollte ich mir Selbstmotivation aneignen, bzw. erlernen?
  • Was ist denn eigentlich Selbstmotivation genau?
  • Warum sollte die Selbstmotivation für mich wichtig sein?
  • Und warum gerade heutzutage?

Diese und viele weitere, ähnliche Fragen tauchen auf, wenn sich jemand mit der Selbstmotivation noch nie beschäftigt hat und jetzt mit dem Thema in Berührung kommt.

Das kann auch sehr gut bei dir der Fall sein. Denn meist hört man eher Aussagen wie, „dass man keine Motivation hat“, oder „jemand wird motiviert“, z.B., von Lehrer, Chef oder Coach bzw. Trainer. Vielleicht motiviert ein Chef seine Mitarbeiter. Ja sogar viele Unternehmen haben Projekte zum Thema Mitarbeitermotivation gestartet.

Vielleicht fühlt man sich auch einfach nur manchmal demotiviert und lustlos.

Selbstmotivation kann dir hervorragend dabei helfen, in deinem Leben mit den unterschiedlichsten Anforderungen und Situationen klarzukommen und diese bestens zu bewältigen.

Dazu gehört es zum Beispiel:

  • angenehme wie unangenehme Aufgaben im Beruf anzupacken und mit Bravour zu erledigen
  • lästige Aufgaben im privaten Bereich anzugehen und optimal zu meistern
  • deine eigenen Hürden und Hemmungen, sogar Blockaden, zu überwinden
  • sportlich aktiv oder aktiver zu werden
  • dir in gesundheitlichen Anliegen Ansporn zu geben, wie Abnehmen, mit dem Rauchen aufhören, mehr Bewegung anstreben usw.
  • deine Lebensfreude drastisch steigern
  • dich aus einem Tief herausholen
  • dich vor Depression und Burnout schützen
  • die Grenze deiner Frustrationstoleranz außerordentlich zu erweitern
  • dir neue Perspektiven sowie neue Impulse geben
  • deine wahren Ziele zu finden
  • deine Beziehung zu anderen Menschen zu verbessern und zu vertiefen,um nur einiges zu nennen.

Du siehst, Selbstmotivation umfasst ein riesiges Feld und betrifft tatsächlich jeden Bereich deines Lebens.

Nur, warum ist Selbstmotivation gerade heute, oder in der heutigen Zeit so wichtig?

Eine kurze Antwort wäre, weil die Anforderungen an jeden einzelnen extrem gestiegen sind. Heutzutage reicht es nicht mehr aus, nur einen Job zu machen, einer gewöhnlichen Arbeit nachzugehen, oder einfach so zu leben.

Die Anforderungen kommen von allen Seiten, ob

  • Schule,
  • Beruf,
  • Studium,
  • Sport,
  • Freunde,
  • Familie,
  • Partnerschaft,
  • Kinder,
  • Outfit,
  • Geld,
  • Konsum,
  • Gesellschaft,
  • Ansehen,

Genauso sind zu nennen die rasanten Veränderungen innerhalb der Gesellschaft, der Technik, der Trends, dem Wissen.

Viele Unternehmen betonen, ja fordern sogar in ihren Stellenausschreibungen direkt die Fähigkeit zur Selbstmotivation.

Nicht zuletzt setzen wir uns selbst auch noch unter Druck, da wir von uns selbst auch eine besondere Erwartungshaltung haben.

Um da mitzuhalten und nicht unterzugehen, bedarf es einer klaren Einstellung zu uns selbst, unseren Werten und der Erkenntnis, was uns selbst motiviert, bzw. antreibt.

Und auch das beinhaltet das Thema Selbstmotivation:

Zu erkennen, was du wirklich willst und was dir wichtig und wertvoll ist.

Damit ist auch gleich die Frage beantworten, warum Selbstmotivation gerade für dich so wichtig ist? Denn du spielst bei der Selbstmotivation die absolute Hauptrolle.

Wenn du weißt, was dir wichtig ist und du daraus erkennst, warum du etwas zu tun beabsichtigst, kannst du auch Entscheidungen treffen, es angemessen anzugehen und umzusetzen. Und du hast dann auch die nötige Energie dazu.

Die gute Neuigkeit ist:

Selbstmotivation kannst du lernen. Es ist die wohl wertvollste Arbeit an uns selbst!

Aber was ist denn nun Selbstmotivation genau?

Selbstmotivation verdient eine eher ganzheitliche Betrachtungsweise und umfasst dabei vier tragende Bereiche:

  • die schnelle, kurzfristige Selbstmotivation mit viele Tipps und Tricks für den Alltag. Diese dienen dazu um schnell ins Handeln zu kommen und um kurzfristige „Durchhänger“ zu überwinden.
  • Selbstmotivation bedeutet auch die selbst motivierte Persönlichkeit in uns zu entdecken und zu leben. Das bedarf etwas angenehme Verhaltensänderung, den Auf- bzw. Ausbau von Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein, sowie die Stärkung des eigenen Selbstwertgefühls.
  • Die langfristige Selbstmotivation, indem wir uns klar darüber werden, was wir wirklich. Uns die richtigen Ziele setzen, warum wir diese Ziele wollen und Wege finden, diese Ziele zu erreichen. Denn nur Ziele, von denen wir überzeugt sind, diese überhaupt erreichen zu können, werden uns richtig motivieren.
  • Und ganz besonders die Lebensfreude.
    – Lebensfreude schaffen.
    – Lebensfreude erhalten.
    – Lebensfreude genießen.

Die Lebensfreude ist sogar ein sehr wichtiges Element bei der Selbstmotivation, wenn nicht sogar das wichtigste! Eigentlich müsste die Lebensfreude bei dieser Aufzählung an erster Stelle stehen, denn sie soll dich beim Lernen und Ausleben der Selbstmotivation immer begleiten.

Zusammengefasst sind es also die vier Bereiche:

  1. Tipps und Tricks zur schnellen Selbstmotivation
  2. Die selbst motivierte Persönlichkeit
  3. Die richtigen Ziele setzen
  4. Die Lebensfreude

Das ist genau das Konzept, dass wir von Ansporn24.de konsequent verfolgen. Auf unserer Website gibt es laufend, in unregelmäßigen Abständen, neue und spannende Beiträge, die genau in dieses Konzept passen. Aber auch andere Beiträge, die allgemeiner Natur sind, doch ebenso zur (Selbst-)Motivation anregen. Genauso unsere Freebooks (Free= gratis) und unsere Free-Email-Kurse, basieren auf diesem, in dieser Art einzigartigem, Konzept.

Sei also herrlich eingeladen hier auf diesen Seiten zu surfen.

Nimm dir, was du brauchst und mach was draus.